Mehr Geld für Kinder ab 1. Januar

Kindergeld und Kinderzuschläge für Geringverdiener und Hartz-IV-Empfänger steigen zum Jahreswechsel. Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, betonte in der ARD Tagesschau vom 26. Dezember, dass bei den erhöhten Beiträgen von einer „bedarfsdeckenden Grundsicherung“ nicht die Rede sein kann. Die Diakonie fordert beim Hartz-IV-Satz nicht 2 bis 4 Euro, sondern 80 Euro mehr für bis zu 6-jährige Kinder. Kaufmann kritisierte auch, dass der Kauf von Malstiften und Weihnachtsschmuck künftig nicht mehr unterstützt wird. Tagesschaubeitrag   

Arbeitslosigkeit: kaum Veränderung

Die Arbeitslosigkeit verändert sich kaum, aber die Zahl der Hartz-IV-Empfänger ist weiter um beinahe 25.000 Menschen gestiegen. Die Übergänge in Arbeit werden weiterhin weniger und verhelfen seltener zu existenzsichernden Einkommen. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember 2016 um 134 Personen oder 0,1 Prozent gesunken. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist sie um 3.203 Personen niedriger ausgefallen. Der Rückgang ist jedoch gegenüber der Gesamtzahl von 215.891 Arbeitslosen immer noch gering. Der Abbau der Arbeitslosigkeit kommt praktisch nicht voran, die Arbeitslosenzahlen bleiben stabil. weiter   

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt
  • Top 100 torrents
  • Limetorrents search cloud
  • Tv shows torrents