Flüchtlinge in Ausbildung zur Pflegefachkraft

Zehn Flüchtlinge können im Herbst eine Ausbildung zur Pflegefachkraft bei der Diakonie beginnen. Die Diakonie wolle Menschen, die in Deutschland Schutz und Heimat suchen, eine berufliche Perspektive eröffnen, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. Gleichzeitig werde damit dem Mangel an Fachkräften in der Altenpflege begegnet. weiter   

Faire Bezahlung sichert Qualität in der Pflege

Caritas, Diakonie und ver.di in Baden-Württemberg haben das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Baden-Württemberg in ihr „Bündnis für Tariftreue und Tarifstandards für die Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg“ aufgenommen. Das Bündnis setzt sich dafür ein, alle Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg nach anerkannten Tarifen zu entlohnen.  weiter   

Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung verliehen

Drei mittelständische Unternehmen wurden am 5. Juli 2016 in Stuttgart mit dem „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2016“ ausgezeichnet: die eyeti systems + solutions GmbH & Co.KG aus Nürtingen, die Schreinerei Holitsch GmbH aus Tettnang und die Werner Maurer GmbH aus Winnenden. Sie belegten in ihrer Kategorie jeweils den ersten Platz, die aus 307 eingegangenen Bewerbungen für den Preis nominiert wurden. weiter   

Mit Rückenwind gegen Armut

„Diakonie finden wir als werteorientiertes Unternehmen gut, und das Diakonie Fund Racing Team gegen Armut finden wir erst recht gut. Deswegen unterstützen wir es gerne mit 2.500 Euro im Jahr“, sagt Bernhard Schumacher, Regionaldirektor der Evangelischen Bank in Stuttgart anlässlich der Scheckübergabe. „Ich danke allen Ehrenamtlichen und allen Spendern und Sponsoren, die für den Fonds mit der Diakonie gegen Armut antreten und sich mit ihren Talenten für Solidarität und tätige christliche Nächstenliebe einsetzen", so Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. weiter   

 

Hilfe für Flüchtlinge

Viele Menschen suchen Schutz in Deutschland und damit auch in Württemberg. Sie möchten spenden? Sie wollen sich engagieren? Sie möchten sich informieren? Unter Flucht und Asyl    finden Sie viele weitere Informationen.

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt